Wer bin ich? Teil 1

Lustiges Foto von Imken

Teile gerne den Artikel!

Und wenn ja, wie viele? Ok, der ist schon ziemlich ausgelutscht. Aber ja, so beschreibt es meine Situation eigentlich ganz gut. Wer bin ich eigentlich? Und was möchte ich hier? Und warum weiß ich das eigentlich selber nicht so genau?

Klar, die harten Fakten kann ich dir nennen. Ich bin Imken, noch ein paar Wochen 37 Jahre alt. Ich bin im Hamburger-Speckgürtel aufgewachsen und dann mit Ende 20 ins Rheinland gezogen. Genau genommen nach Köln. Das fand ich einen angemessenen Tausch, wobei viele immer nicht verstehen konnten, wie man aus Hamburg nur wegziehen können. Aber die Sache war damals ganz einfach: Ich mochte meinen Job nicht mehr und hier fand ich einen neuen (und deutlich tolleren). Und wie es dann so kommt, trifft man jemanden, verliebt sich, heiratet und bekommt Kinder. In meinem Fall zwei. Somit können wir hier festhalten:

  • Name: Imken
  • Alter: 37
  • Wohnort: in oder um Köln
  • Familiensituation: verheiratet und zwei Kinder

Aber da gibt es natürlich noch mehr. Studiert habe ich an der Fachhochschule in Wedel. Ja, es ist eine halbprivate Fachhochschule, was so viel bedeutet wie, es gab Studiengebühren. Die waren für damalige Verhältnisse eine Besonderheit, weil Gebühren an anderen Hochschulen erst in den Jahren danach erhoben wurden. Aber ich (ja, ich) habe sie gerne bezahlt, denn es war eine gute Ausbildung. Aber was habe ich denn jetzt eigentlich studiert? Darf ich vorstellen: Seit 2009 darf ich mich hochoffiziell wie folgt nennen:

Diplom-Medieninformatikerin (FH) Imken Gieretz

Leider habe ich nie wirklich als Medieninformatikerin gearbeitet. Schon während des Studiums fing ich in der IT eines Unternehmens an und unterstützte bei der Einführung eines ERP-Systems/Warenwirtschaftssystems (sowas wie SAP 😉 ) Dabei blieb ich dann auch. Also nicht in der Firma, aber bei den Tätigkeiten. Nach dem Diplomabschluss wechselte ich die Seiten und arbeitet bei einem Softwarehaus. Das im übrigen dieses ERP-System betreute.

Später mehr, denn nun muss ich Mittag machen. So hast du schon mal einen Ausblick, was eine Beraterin, oder wie man heute lieber sagt, ein Consultant a.D. mittlerweile macht.

Sie macht Rührei.

Foto von einer Pfanne, in der Rührei zubereitet wird
Rührei in the making

Auch interessant...

Bild von einer Ziellinie
Blog

Ziele – welche hast du?

Im Zuge meines Businessaufbaus beschäftige ich mich aktuell mit Zielen. Dabei stellte ich fest, dass ich eine eher negative Sicht eben auf genau diese habe.

BabySteps

Neuer BabySteps®-Kurs ab Oktober

Wie der Titel schon sagt: Im Oktober starten zwei neue Babykurse. Einmal von 9:30 bis 10:30 und von 10:45 bis 11:45 im Tanzraum von Anja

Blog

Keine Angst vorm… Bloggen

Herzlich Willkommen bei meiner neuen Serie! In „Keine Angst vorm…“ soll immer mal wieder ein kleines (oder großes) Thema etwas genauer unter die Lupe genommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

small_c_popup.png

Schick mir ne Mail

Ich möchte mich mit dir unterhalten!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner